Das diesjährige Sommerfest (Einladung) findet
am 22.06.2019 um 18:00 Uhr im Bürgergarten statt.


Herzlich Willkommen bei der Sektion Laufgruppe

Rückblick Juli bis September 2009


In den Sommermonaten ist es aufgrund der Urlaubszeit etwas ruhiger, trotzdem traf sich die Lauf- und Walking-Gruppe weiterhin regelmäßig zu ihren Treffs. Eine Sommerpause gibt es bei uns nicht, außer Weihnachten und Silvester treffen wir uns jeden Montag und einige auch donnerstags.
Das Angebot des (Nordic-)Walkings wird mehr und mehr angenommen, sodass wir uns jetzt Lauf- und Walking-Gruppe nennen.
Wir konnten wieder einen Mitgliederzuwachs verzeichnen, Jasmin und Antonia erhöhen unsere Mitgliederzahl nun auf 45 zum Ende September, davon 27 Frauen. Ab Oktober haben weitere Läufer und Walker ihren Beitritt erklärt.


Der Juli begann mit hochsommerlichen Temperaturen, die des einen Freud, und des anderen Leid waren. Während Claudia R, Jasmin, Petra, Claudia Z. und Gerhard von Altefähr nach Stralsund schwammen und sich über die hervorragenden Bedingungen freuten, starteten Olaf und Carsten beim Fünf-Seen-Hitzelauf in Schwerin.
Bald darauf schlug das Wetter jedoch wieder um, sodass die nächsten Veranstaltungen bei sehr wechselhaftem Wetter von Hitze bis zum gewittrigen Starkregen durchgeführt wurden. Hierbei wird besonders der Barther Stundenpaarlauf am 17.07. den fünf Teilnehmern unserer Laufgruppe in Erinnerung bleiben, denn so nass wie an dem Abend sind Steffi B., Grit, Bärbel, Frank und Olaf selten geworden. Da es sich jedoch um warmen Regen handelte, war dieser für die Veranstalter sicher unangenehmer als für die aktiven Teilnehmer.

Eine Woche vorher besuchten 14 Lauftreffler das alljährlich stattfindende Sommerfest des Sportvereins auf dem Gelände des KH West. Die Organisatoren hatten sich viel Mühe gegeben und es war eine gelungene Veranstaltung, bei der man auch die Mitglieder der anderen Sektionen mal kennenlernen konnte. Leider beendete der einsetzende Regen bald nach 22:00 Uhr abrupt die Gemütlichkeit unter dem Party-Zelt.
Zwei Tage später, am 12.07. hatten wir dann wieder Glück mit dem Wetter. Zwölf Lauftreffler trafen sich in der Nähe von Ahrenshoop zum Strandlauf mit anschließendem Bad in der Ostsee. Der Tag wurde im Café Olsen bei Kuchen, Tee und Kaffee beendet.

An der 7. Rostocker Marathon-Nacht nahmen in diesem Jahr nur zwei Lauftreffler (Claudia Z. und Jens) teil. Grit und Frank waren nicht als Teilnehmer, sondern als Sanitäter vor Ort.
Anfang August brachte Iris, wie schon häufig, internationalen Besuch über den Verein Experiment e.V. mit. Madeleine aus Kamerun drehte mit uns eine Sund-Runde.

Beim Läufer-Stammtisch Anfang August berichtete Gerd von seinem Bolivien-Trip. Wolf bot spontan seine Werkstatt incl. Beamer und Leinwand als Veranstaltungsort an. Dort in der wunderschönen urigen Badstüberstraße, die für einige noch unbekannt war, verbrachten 15 Läufer und Läuferinnen einen interessanten und gemütlichen Abend.

Im September jagte eine Laufveranstaltung die nächste und die Läufer hatten da manchmal die Qual der Wahl.
Olaf startete Anfang September als einziger unserer Laufgruppe beim Usedom-Halbmarathon. Am Stundenpaarlauf in Prohn nahmen sowohl Grit und Frank als Team als auch Bärbel mit Tochter Lisa teil. Bei solch einer Veranstaltung sollten im nächsten Jahr mehr Mitglieder teilnehmen, denn es macht Spaß und ist eine gute Trainingsmethode. Alle kommen gemeinsam ins Ziel, egal ob ein Team in der Stunde 14, 10 oder 8 km schafft.

Am Freitag, 18.09. sorgten Beatrice und Olaf M. für Läufer-Nachwuchs; Ella Marie wurde geboren. Wir wünschen den jungen Eltern alles Gute und hoffen, dass aus ihrer Tochter auch ein sportliches Mädchen wird.

Am 19.09. gingen fünf Klinikumsläufer beim Ernst-Moritz-Arndt-Lauf in Garz an den Start. Monika entschied sich für die 5 km, Claudia B., Gerd, Hans-Georg, Carsten und Sohn Sven wagten sich an die 10 km lange crossähnliche Strecke mit einem giftigen Anstieg bei km sieben.

Einen Tag später absolvierte Jens seinen ersten Marathon in Berlin, auch Claudia Zech beendete diesen erfolgreich. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung!

Das dritte Quartal beendeten wir mit unserem alljährigen Höhen-Trainings-Lauf vor dem Stralsunder Brückenlauf. 15 Läufer, Walker und Spaziergänger trafen sich bei herrlichem Wetter im Naturschutzgebiet Höhe 23 in Devin, um für den Brückenanstieg am 17.10. gewappnet zu sein. Solch Crosstraining mit teils sehr heftigen Anstiegen ist für uns Flachländer doch sehr ungewohnt, sodass auch "nur" ein oder zwei Runden gelaufen bzw. gewalkt wurden. Die leeren Depots wurden anschließend im Kurhaus Devin wieder aufgefüllt.

Ab sofort wird unser Donnerstags-Training am Moorteich aufgrund der Dunkelheit zur Berufl. Schule verlegt.

(01.10.2009, Bärbel Kämpfer)