Die nächste ordentliche Mitgliederversammlung
am 14.03.2019 um 19:00 Uhr
in der Gaststätte "Bootshaus", Friedrich-Naumann-Straße 5, statt.


Herzlich Willkommen bei der Sektion Laufgruppe

3. DLV-Lauf-, Walking- und Nordic-Walking-Abzeichen Aktion


Einen Teilnehmerrekord konnte die Laufgruppe des SV HANSE-Klinikum bei ihrer 3. DLV-Lauf-und (Nordic-)Walking-Abzeichen-Aktion am Mittwoch, 24.06.2009 verzeichnen, denn 138 Sportler, davon 50 (Nordic-)Walker kamen, um gemeinsam ihre Runden auf der Luxemburg-Sportanlage zu drehen. Im Gegensatz zu Volksläufen, wo sich fast alles um Zeiten und Platzierungen dreht, geht es bei den vom Deutschen Leichtathletik-Verband vergebenen Lauf- und (Nordic-)Walking-Abzeichen um die quantitative Ausdauerleistung.

Vorraussetzung war, dass man sich mind. 15 Minuten laufend, bzw. 30 Minuten walkend fortbewegt, ohne dabei eine Pause einzulegen.
Das Wetter war in diesem Jahr gut, nur der Wind, der von den Läufern als angenehm empfunden wurde, machte den Organisatoren ein wenig Probleme.

Nach einer Erwärmung mit Günter Sens vom Knieper SV erfolgte kurz nach 19:00 Uhr der Startschuss. Die (Nordic-)Walker, vorwiegend vom Knieper SV, verließen nach drei Sportplatz-Runden die Aschenbahn und gingen in Richtung Kedingshagen. Die meisten von ihnen kehrten nach einer Stunde zurück und erwarben dadurch das DLV-Abzeichen der Stufe 2 für (Nordic-)Walker.
Die Läufer drehten gemeinsam ihre Runden auf der 300 m-Bahn. Für die erst 6-jährigen Julia König und Lena Lange war es eine tolle Leistung, 15 Minuten lang ohne Pause zu laufen. Lena hatte gleich ihre ganze Familie mitgebracht, denn außer ihr gingen ihre beiden Schwestern Julia und Laura, sowie ihr Papa Maik an den Start.
Wer ein bisschen sportlich ist, schafft auch die 30 Minuten ohne vorheriges Lauftraining. Dieses bewiesen 12 Teilnehmer, die damit die Bedingungen der 2. Stufe erfüllten.
32 Läufer zeigten ihre gute Kondition und verließen nach 60 Minuten mit Stufe 3 des DLV-Laufabzeichens die Laufbahn.

In diesem Jahr drängte nicht das Fußball-EM-Viertelfinal-Spiel Deutschland-Türkei wie im Vorjahr und so blieben nach einer Stunde noch 35, meist ambitionierte Läufer, auf der Aschenbahn. Andreas Boehk vom Sportbund sorgte für die nötige Motivation, sodass am Ende 25 Teilnehmer die Stufe 5 für 120 Minuten Laufen erreichten.

Besonders freuten sich die Veranstalter über Trainer anderer Sportarten, die diese Veranstaltung für ein Ausdauertraining ihrer Schützlinge nutzten. Andreas Boehk verlegte die Trainingseinheit seiner Jugend-Handballer vom SHV auf den Sportplatz. Aber auch Volleyballer zeigten, dass sie läuferisch gut drauf sind. André Thiel kam mit seinen Mädchen vom 1. VC, die teilweise bis zu zwei Stunden auf der Laufbahn waren. Das ist sicher der erste Schritt zum Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga!
Vom SV HANSE-Klinikum kam die Volleyball-Jugend von Oliver Winkler und machten ihr Laufabzeichen Stufe 3, d.h. sie liefen 60 Minuten ohne Pause.
Jan Markus Seidlein kam mit einigen seiner Schüler vom Hansa-Gymnasium zum Ausdauertest.

Jeder Teilnehmer bekam eine DAK-Urkunde und den DLV-Ausweis für seine jeweilige Leistung. Die Stralsunder Brauerei und Famila versorgten die Sportler mit Getränken und Obst und die Bernstein-/Korallen-Apotheke war mit einem Stand vor Ort und bot Blutdruck- und Blutzucker-Messungen, sowie Traubenzucker an.

Dank an alle Helfer, vor allen denen, die auf ihren eigenen Start verzichtet haben. Aufgrund der großen Resonanz werden wir im nächsten Jahr mehr Helfer benötigen, vor allem bei der Anmeldung und zum Urkunden schreiben.
(24.06.2009, Bärbel Kämpfer)